Die Hochschule für bildende
Künste Hamburg (HFBK Hamburg)

ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden zu befähigen, in allen künstlerischen Disziplinen neue Fragestellungen aufzuwerfen und innovative Lösungen zu erarbeiten. Das wissenschaftliche Angebot ermöglicht theoretische Studien, die auf unterschiedlichen Wegen Eingang in die künstlerischen Produktionen finden. Die HFBK Hamburg möchte den Bereich der künstlerischen Forschung stärken und transdisziplinär in allen Studienschwerpunkten verankern. In Form von Ausstellungen, Symposien, Filmvorführungen oder Publikationen sollen die Forschungsergebnisse Sichtbarkeit erhalten und zu den aktuellen, gesellschaftlichen Diskursen beitragen. Dafür stehen die hochschuleigenen Räume wie die HFBK Galerie, die Aula oder das Kino zur Verfügung. Ausstellungs- und/oder Forschungskooperationen mit anderen Hochschulen und Institutionen sollen ausgebaut, die digitale Forschungsdateninfrastruktur in die Forschungsprozesse stärker einbezogen werden.

Um dieses Ziel zu erreichen sucht die HFBK Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Referent*in für künstlerische Forschung (m/w/d)

in Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist in Vollzeit (39 Stunden/Woche) und als Projektstelle zunächst befristet für die Dauer von vier Jahren zu besetzen. Bei erfolgreicher Umsetzung des Projektes wird eine Entfristung angestrebt.

Die Aufgabe der Referentin/des Referenten für künstlerische Forschung ist es, die Lehrenden in der Entwicklung und Durchführung von künstlerisch-wissenschaftlich forschenden Projekten fachlich und administrativ zu unterstützen, sowie bei der Identifikation geeigneter Fördermöglichkeiten zu beraten. Sie/Er steht im engen Informationsaustausch mit den Lehrenden und Studierenden, mit den verschiedenen Gremien und Verwaltungsabteilungen der Hochschule und ist dem Präsidialbereich zugeordnet.

Aufgabengebiet:

  • konzeptuelle und kuratorische Entwicklung der Forschungsausrichtung der HFBK Hamburg im Dialog mit Hochschulleitung und Lehrenden und Umsetzung der programmatischen Implementierung
  • Identifizierung von relevanten (künstlerisch-wissenschaftlichen) Forschungsvorhaben
  • Weiterentwicklung der künstlerischen Forschung an der HFBK mit Fokus auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Beratung und Betreuung von Lehrenden und Studierenden sowie des gesamten administrativen Prozesses eines Forschungsvorhabens (von Antragstellung bis Veröffentlichung und Dokumentation)
  • Recherche und Aufbereitung von Fördermöglichkeiten, die im Kontext künstlerischer Forschung von Belang sind, sowie das Einbringen in förderpolitische Initiativen
  • Sicherung des Kommunikationsflusses zwischen Lehre, Forschung und Verwaltung
  • Entwicklung von Open Access-Publikationsformaten im künstlerisch-wissenschaftlichen Feld

Unser Angebot:

  • eine Stelle, schnellstmöglich für vier Jahre zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L
  • Unterstützung bei der Einarbeitung
  • geeignete Fortbildungsangebote
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs


Die HFBK Hamburg strebt Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt an. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen jedes Hintergrunds. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX) erwünscht.

Voraussetzungen:

Erforderlich:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes fachlich relevantes Hochschulstudium (Master oder ein vergleichbarer Abschluss)
  • Berufserfahrung im Kontext zeitgenössischer Kunst
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau in Wort und Schrift, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache

Vorteilhaft:

  • Kenntnisse im Projektmanagement sowie in der nationalen und europäischen Förderungslandschaft
  • Erfahrung in der Administration, der Beratung, Antragstellung, Finanzabwicklung und Berichterstellung von Drittmittelprojekten
  • Erfahrungen in der Vor- und Nachbereitung von Tagungen und Publikationen

Kontakt:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Kontakt bei fachlichen Fragen:

Hochschule für bildende Künste (HFBK)

Beate Anspach

Telefon 040/42898-9405

Kontakt bei Fragen zum Ausschreibungsverfahren:

Hochschule für bildende Künste (HFBK)

Personal

Stefanie Kacprzyk-Lange

Telefon 040/428 98-9379

Bitte senden Sie bis zum 21.08.2022 folgende Unterlagen ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre)
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der FHH)
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung